Gesunde Füße – starker Auftritt

Weil Fußgesundheit wichtig ist!

Gesunde Füße – starker Auftritt

Weil Fußgesundheit wichtig ist!

Ihre Füße spielen eine tragende Rolle

Mehr als die Hälfte unseres Lebens verbringen wir auf unseren Füßen – darum ist es auch besonders wichtig, dass wir uns gut um sie kümmern! Wir vom Orthopädie-Schuhhaus Hößl möchten Sie dabei unterstützen!

Während wir dabei mit regelmäßigen Fußkontrollen mögliche Fehlstellungen entdecken und behandeln können, erstellen wir in unserem Lauf- und Ganglabor auch komplette Bewegungsanalysen. Darüber hinaus gehen wir Ihren Rückenschmerzen und Co bei einer Haltungsanalyse auf den Grund.

Ihr Weg zu mehr Gesundheit

In unserem Lauf- und Ganglabor erstellen wir mithilfe modernster Technologien Ihre individuelle Bewegungsanalyse. Je nach Variante überprüfen wir dabei Füße, Knie, Beinachsen sowie Rücken und geben Ihnen anschließend entsprechende Schuh- und Einlagenempfehlungen. Bei Bedarf erstellen wir Ihnen bei zudem auch einen individuellen Trainingsplan mit spezifischen Übung.

Zur Bewegungsanalyse

Ihre Füße spielen eine tragende Rolle

Mehr als die Hälfte unseres Lebens verbringen wir auf unseren Füßen – darum ist es auch besonders wichtig, dass wir uns gut um sie kümmern! Wir vom Orthopädie-Schuhhaus Hößl möchten Sie dabei unterstützen!

Während wir dabei mit regelmäßigen Fußkontrollen mögliche Fehlstellungen entdecken und behandeln können, erstellen wir in unserem Lauf- und Ganglabor auch komplette Bewegungsanalysen. Darüber hinaus gehen wir Ihren Rückenschmerzen und Co bei einer Haltungsanalyse auf den Grund.

Ihr Weg zu mehr Gesundheit

In unserem Lauf- und Ganglabor erstellen wir mithilfe modernster Technologien Ihre individuelle Bewegungsanalyse. Je nach Variante überprüfen wir dabei Füße, Knie, Beinachsen sowie Rücken und geben Ihnen anschließend entsprechende Schuh- und Einlagenempfehlungen. Bei Bedarf erstellen wir Ihnen bei zudem auch einen individuellen Trainingsplan mit spezifischen Übung.

Zur Bewegungsanalyse

Checken. Scannen. Versorgen.

Fußcheck

Unter Fußcheck verstehen wir die individuelle Erstberatung. Hier klären wir ob und inwiefern eine orthopädische Versorgung notwendig ist.

Fußscan

Der Fußscan kommt zum Einsatz wenn a) beim Fußcheck die Notwendigkeit einer orthopädischen Versorgung festgestellt wurde oder b) wenn Sie Ihr Arzt direkt zugewiesen hat. Dabei vermessen wir Ihre Fußsohle um etwaige Problemzonen definieren zu können. So können wir beispielsweise Fehlstellungen wie Spreiz-, Knick- oder Senkfuß erkennen und in Folge fachgerecht behandeln.

Checken. Scannen. Versorgen.

Fußcheck

Unter Fußcheck verstehen wir die individuelle Erstberatung. Hier klären wir ob und inwiefern eine orthopädische Versorgung notwendig ist.

Fußscan

Der Fußscan kommt zum Einsatz wenn a) beim Fußcheck die Notwendigkeit einer orthopädischen Versorgung festgestellt wurde oder b) wenn Sie Ihr Arzt direkt zugewiesen hat. Dabei vermessen wir Ihre Fußsohle um etwaige Problemzonen definieren zu können. So können wir beispielsweise Fehlstellungen wie Spreiz-, Knick- oder Senkfuß erkennen und in Folge fachgerecht behandeln.

Haltungsanalyse („neuropodologischer Rückenscan“)

Die Füße als Spiegelbild der gesamten Körperstatik!

Wussten Sie, dass die Ursachen für Rückenschmerzen, Verspannungen, Gelenksprobleme und Kopfschmerzen auch „in“ Ihren Füßen liegen können?

Solche Beschwerden entstehen vor allem durch Bewegungsmangel, zu langes Sitzen (Bps. Bürotätigkeit) und einer einseitigen Belastung. Es kommt zur Schwächung der Haltemuskulatur Ihrer Wirbelsäule; Ihre Haltung verändert sich und Wirbelsäule sowie Gelenke werden dauerhaft falsch belastet und Schmerzen entstehen.

Mithilfe eines so genannten neuropodologischen Rückenscans können wir nun die funktionellen Beschwerden Ihres Bewegungsapparates mittels computerunterstützen Vermessungsmethoden (Analyse der Körperstatik und Muskulatur) aufdecken und entsprechende Korrekturmaßnahmen festlegen.

Wir verwenden für die Analyse Ihres Rückens das so genannte „Lichtschnittverfahren“. Dabei wird mithilfe einer Linienprojektion ein Lichtraster auf Ihren Rücken projiziert, welcher dann mittels Computer in eine 3D-Darstellung Ihrer Wirbelsäule umgewandelt wird. Diese 3D-Aufnahmen wiederrum lassen uns mögliche Fehlstellungen erkennen und Korrekturmaßnahmen festlegen.

Wurde beim Rückenscan eine Fehlstellung erkannt, werden Untersuchungselemente, sog. „neuropodologischen Plättchen“ (2-3 mm dick), unterhalb dem Fuß positioniert. Diese beeinflussen die Rezeptoren in Muskeln, Sehnen, Haut und Gelenken und bewirken die Optimierung der Körperstatik. Veränderungen und Verbesserungen sind dabei sofort spürbar und auch über den Scanner erkennbar.
Anschließend legen wir gemeinsam mit Ihnen die für Sie beste Behandlungsmethode fest. Ob es sich dabei dann um podologische Einlagen für Ihre Schuhe handelt oder ob orthopädische Maßschuhe für Sie optimal wären, erklären wir Ihnen gerne in unserer ausführlichen Nachbesprechung.

Haltungsbedingte Beschwerden lindern
Korrektur bzw. Abschwächung von Fehlhaltungen
Optimierung der Körperstatik
Reduzierung von Muskelverspannungen
Verbesserung von Bewegungsabläufen im Alltag
Vorbeugung von Fehlhaltungen

Haltungsanalyse („neuropodologischer Rückenscan“)

Die Füße als Spiegelbild der gesamten Körperstatik!

Wussten Sie, dass die Ursachen für Rückenschmerzen, Verspannungen, Gelenksprobleme und Kopfschmerzen auch „in“ Ihren Füßen liegen können?

Solche Beschwerden entstehen vor allem durch Bewegungsmangel, zu langes Sitzen (Bps. Bürotätigkeit) und einer einseitigen Belastung. Es kommt zur Schwächung der Haltemuskulatur Ihrer Wirbelsäule; Ihre Haltung verändert sich und Wirbelsäule sowie Gelenke werden dauerhaft falsch belastet und Schmerzen entstehen.

Mithilfe eines so genannten neuropodologischen Rückenscans können wir nun die funktionellen Beschwerden Ihres Bewegungsapparates mittels computerunterstützen Vermessungsmethoden (Analyse der Körperstatik und Muskulatur) aufdecken und entsprechende Korrekturmaßnahmen festlegen.

Wir verwenden für die Analyse Ihres Rückens das so genannte „Lichtschnittverfahren“. Dabei wird mithilfe einer Linienprojektion ein Lichtraster auf Ihren Rücken projiziert, welcher dann mittels Computer in eine 3D-Darstellung Ihrer Wirbelsäule umgewandelt wird. Diese 3D-Aufnahmen wiederrum lassen uns mögliche Fehlstellungen erkennen und Korrekturmaßnahmen festlegen.

Wurde beim Rückenscan eine Fehlstellung erkannt, werden Untersuchungselemente, sog. „neuropodologischen Plättchen“ (2-3 mm dick), unterhalb dem Fuß positioniert. Diese beeinflussen die Rezeptoren in Muskeln, Sehnen, Haut und Gelenken und bewirken die Optimierung der Körperstatik. Veränderungen und Verbesserungen sind dabei sofort spürbar und auch über den Scanner erkennbar.
Anschließend legen wir gemeinsam mit Ihnen die für Sie beste Behandlungsmethode fest. Ob es sich dabei dann um podologische Einlagen für Ihre Schuhe handelt oder ob orthopädische Maßschuhe für Sie optimal wären, erklären wir Ihnen gerne in unserer ausführlichen Nachbesprechung.

Haltungsbedingte Beschwerden lindern
Korrektur bzw. Abschwächung von Fehlhaltungen
Optimierung der Körperstatik
Reduzierung von Muskelverspannungen
Verbesserung von Bewegungsabläufen im Alltag
Vorbeugung von Fehlhaltungen

Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen